caret-down caret-up caret-left caret-right

Register Neukölln

Seit November 2021 übernimmt das Centrum für intersektionale Diversität von Yekmal e.V. die Leitung der Registerstelle in Neukölln. Die Registerstelle Neukölln dokumentiert rassistische, antisemitische, LGBTI*Q-feindliche*, antiziganistische, rechtsextreme und andere diskriminierend motivierte Vorfälle, die sich im Berliner Stadtbezirk Neukölln ereignen.

Meldebogen für Vorfälle

Diese Vorfälle können von Bürger*innen bei verschiedenen Anlaufstellen, die über den Bezirk verteilt sind, gemeldet und an die Koordinierungsstellen der Register weitergeleitet werden. Dort werden sie gesammelt, ausgewertet und veröffentlicht.

Ziel der Registerstelle Neukölln ist aber nicht nur die Dokumentation und Analyse von strukturell- oder alltäglichen diskriminierenden Vorfällen im Bezirk, sondern auch das Bewusst-sein in unserer Gesellschaft für die Massivität von Diskriminierungserfahrungen bestimmter Gruppen zu fördern.

Die beobachteten oder selbst erlebten Diskriminierungsvorfälle können bei uns in der Beratung, Online auf unserer Webseite oder per Formular bei uns oder bei verschiedenen Anlaufstellen in Neukölln gemeldet werden.

Unsere Beratung konzentriert sich zurzeit noch auf das Erstgespräch und die Weitervermittlung. Die Beratung findet an zwei Tagen in der Woche statt und kann auf Wunsch in einer der fünf Sprachen angeboten werden.

Wir sprechen und beraten auf Wunsch in folgenden Sprachen:

Deutsch, Kurdisch, Arabisch, Türkisch und Englisch

Sprechzeiten:

Montags von 15-18 Uhr

Donnerstags von 10-13 Uhr